Ausschließlich schriftlich festgehaltene Absprachen bieten Ihnen Rechtssicherheit
Ihre Im Verkaufsprozess kann die Euphorie und Dynamik der Situation schnell dazu führen, dass wichtige Details im Kaufvertrag nicht berücksichtigt werden. Aus diesem Grund lohnt es sich für Sie alle wichtigen Absprachen, die Sie zur Bedingung für einen Verkauf machen, dem Notar im Vorhinein mitzuteilen. des Weiteren erhält der Notar auch die Vorgaben des Käufers, welche dieser an Sie übermittelt. 14 Tage vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags liegt beiden Parteien der finale Kaufvertrag vor, sodass beide Seiten sorgfältig den Kauf/Verkauf überdenken können.

Teufel steckt im Detail:
Wir kennen viele wichtige Kriterien, die bei dem Verkauf Ihrer Immobilie im Kaufvertrag berücksichtigt werden sollten.
Mit uns an Ihrer Seite müssen Sie sich nicht in die Materie einarbeiten und riskieren nicht, dass Sie für Baumängel oder sonstigen Schäden im Nachhinein eine Kaufpreisminderung erhalten.

Wir stehen Ihnen zur Seite:
Bei den notarielle Absprachen lohnt es sich die Details zu beachten und eigene Schwerpunkte mit einzubringen. Kleine Details können im Nachhinein einen großen Unterschied machen. Deshalb beraten wir Sie gerne zu allen wichtigen Punkten und bringen Handlungsempfehlungen mit ein.

Unsere Makler-Leistungen für Sie im Überblick: